Potenzmittel aus der NaturMänner, die natürliche Potenzmittel aus den verschiedensten Gründen bevorzugen, haben die Möglichkeit, diese Präparate zur Steigerung der Potenz in einer Versandapotheke online zu bestellen. Die modernen Potenzmittel aus der Natur sind in der Regel rezeptfrei erhältlich und können mit nur wenigen Klicks online gekauft werden. Wer also natürliche Potenzmittel kaufen möchte, kann sich vertrauensvoll an eine seriöse Versandapotheke wenden. Hier werden zumeist die einzelnen Potenzmittel genau erläutert und beschrieben. Männer, die unsicher sind, welches Potenzmittel für sie das richtige ist, sollten sich vor der Bestellung in der Versandapotheke mit ihrem behandelnden Arzt beraten.


Erektile Dysfunktion und Natur Potenzmittel

Natürliche Potenzmittel für den Mann, die im Internet erhältlich sind und für eine natürliche Potenzsteigerung sorgen, haben einige Vorteile. Meist sind diese Mittel als Nahrungsergänzungsmittel im Handel zu bestellen, die zudem mit Vitaminen und Mineralien angereichert sind. Somit sind diese natürlichen Potenzmittel einerseits für die Steigerung der Potenz geeignet, andererseits können sie bei bestimmten gesundheitlichen Beschwerden hilfreich wirken. Natürliche und pflanzliche Potenzmittel wie Androxan oder Herbal Viagra werden auch deshalb verstärkt nachgefragt, weil sie im Gegensatz zu chemischen Potenzmitteln wie Viagra, Cialis oder Levitra nicht rezeptpflichtig sind. So können Potenzmittel aus der Natur schnell und einfach in einer Online-Apotheke bestellt werden, ferner fallen keine langen Wartezeiten beim Arzt an. Für Männer, die an erektiler Dysfunktion leiden, ist das eine günstige Möglichkeit, ihre Potenz zu steigern und dabei Geld und Zeit zu sparen.

Ginseng

Ginseng ist eine Wurzel, die in den Wäldern Chinas und Sibiriens heimisch ist. Gedämpft und getrocknet ist sie auch unter dem Namen roter Ginseng bekannt. Die Asiaten bezeichnen sie landläufig auch als Kraftwurzel und kaufen Ginseng zur Behandlung von Impotenz. Durch die Einnahme von Ginseng-Kapseln verbessert sich die Leistungsfähigkeit und der allgemeine körperliche Zustand, da die Durchblutung durch Gefäßerweiterung gefördert wird. Wissenschaftliche Studien belegen, dass die Einnahme von Ginseng in Form von Tabletten zum Beispiel Ginseng Gingko Dragees, Kaffee oder Tee Potenzstörungen und dem Verlust der Libido entgegenwirkt. Die Symptome verschwinden teilweise oder sogar ganz; die Qualität der Spermien steigt.

Ingwer

Ingwer gilt insbesondere in Teilen Asiens seit je her als starkes Aphrodisiakum. Es findet sich daher in vielen asiatischen Gerichten und in Tee wieder. Die stimulierende Wirkung der Inwer-Knolle entfaltet sich am besten, wenn sie frisch zubereitet und gegessen wird. Ingwer enthält vor allem anregende ätherische Öle – eines davon ist Gingerol. Ingwer verdünnt aber auch das Blut, zu vergleichen etwa mit der Wirkung von Aspirin. Vor allem die Chinesen schwören auf die durch Ingwer gesteigerte sexuelle Lust. Bei Männern wird außerdem die Empfindsamkeit gefördert. Wer keine Zeit hat seine natürliche Potenz mit frischem Ingwer zu unterstützen, kann auch auf Ingwerkapseln oder Ingwertee zurückgreifen.

Knoblauch

Knoblauch kennt man im allgemeinen aus der Küche, allenfalls noch aus Omas oder Opas Nachtschränkchen, dann allerdings in Pillenform, die Altersbeschwerden entgegenwirken sollen. Doch die scharfen Zehen können noch weit mehr. Sie enthalten Wirkstoffe, die die Durchblutung fördern und außerdem eng mit den Sexualhormonen zusammenarbeiten. Der Blutkreislauf des ganzen Körpers wird durch Knoblauch stark angeregt, was sich auch auf die Penisregion auswirkt. Ein ganz natürliches Hausmittel für die Potenz also. Darüber hinaus bildet sich Stickoxid-Synthase. Ein Enzym, das Männer dabei unterstützt, eine Erektion zu bekommen. So ist das Hausmittel Knoblauch eine Selbsthilfe, um eine Impotenz auf natürliche Art und Weise zu behandeln.

Maca

Schon die alten Inka verwendeten die Pflanze Maca zu Heilzwecken. Die einem Rettich ähnliche Knolle stammt aus dem Hochland in den Anden. Man nennt sie auch das Viagra der Natur. Sie enthält neben Zucker und Eiweiß essentielle Mineralien und Stärke. Die Wirkung von Maca ist unter anderem fruchtbarkeitsfördernd und vitalisierend. Außerdem unterstützten die Inhaltsstoffe sexuelle Funktionen. Studien an Mäusen haben gezeigt, dass diese nach dem Verzehr von Maca sexuell ungefähr dreimal so aktiv waren. Bei der Potenz von Menschen zeigt Maca eine ähnliche Wirkung, allerdings baut sie sich über einen längeren Zeitraum auf. Maca ist in Form von Kapseln erhältlich. Maca kaufen…

Zink in Austern, Muscheln und Krabben

Potenzmittel aus dem Ozean? Gibt es nicht? Scheinbar doch. Grund sind aber nicht die Herkunft der Meerestiere sondern vielmehr die hohen Dosen Zink, die enthalten sind. Zink ist ein Potenzmittel, denn es regt die Produktion von Spermien und Testosteron an. Die regelmäßige und ausreichende Versorgung mit Zink ist damit eine wichtige Voraussetzung, für eine befriedigende Potenz. Für einen Erwachsenen gelten 14 Milligramm täglich als Richtwert. Zu finden ist Zink unter anderem in Austern, Muscheln und Krabben. Es werden aber nicht nur die physischen Merkmale beeinflußt. Zink in Austern, Muscheln und Krabben wirkt sich auch stimulierend auf Regionen des Gehirns aus,  die zu den erotischen Zentren zählen.

Männer, die an Erektionsstörungen leiden und nicht zur chemischen Keule greifen möchten, sind oft auf der Suche nach einem natürlichen Potenzmittel. Natürliche und rezeptfreie Potenzmittel, die sich fördernd auf die Potenz des Mannes auswirken, können in zahlreichen Online-Apotheken einfach und bequem bestellt werden. Natürliche Potenzmittel bestehen in der Regel aus Auszügen von Pflanzen und Kräutern, so zum Beispiel Muira puama, Gingko Biloba oder das chinesische Heilkraut Elfenblume.

Männer, die an frühzeitigem Samenerguss, sexueller Unlust oder Erektionsstörungen leiden, können zunächst natürliche Potenzmittel rezeptfrei bestellen, bevor sie chemische Mittel ausprobieren. Letztendlich ist es allerdings immer empfehlenswert, zunächst einen Arzt zu Rate zu ziehen, um die Ursachen der Potenzstörung abzuklären.

Leave a Comment